Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 17 ° Regen

Navigation:
LKA: 2016 gab es erstmals mehr Kriminalität im Land

Rampe LKA: 2016 gab es erstmals mehr Kriminalität im Land

Vor allem der Anstieg bei Körperverletzungen geht laut Polizei auf das Konto von Zuwanderern.

Voriger Artikel
Versuchter Einbruch in die Schlossinsel-Bühne
Nächster Artikel
Tod nach 23 Messerstichen: Angeklagter schweigt

Der Direktor des Landeskriminalamts (LKA) von Mecklenburg-Vorpommern, Ingolf Mager.

Quelle: Jens Büttner/archiv

Rampe. Erstmals in der Geschichte des Landes hat es 2016 in Mecklenburg-Vorpommern nach Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) einen tatsächlichen Anstieg der Kriminalität gegeben. Dabei seien Aufenthaltsdelikte von Ausländern aus der Kriminalitätsstatistik herausgerechnet worden, sagte LKA-Direktor Ingolf Mager am Donnerstag in Rampe bei Schwerin. Ohne diese Delikte betrage der Zuwachs an Straftaten 4,6 Prozent im Vergleich zu 2015.

Eine Ursache sieht Mager in der Zuwanderung. Vor allem der Anstieg bei Körperverletzungen gehe auf das Konto von Zuwanderern. Die Zahl der deutschen Straftäter bei diesen Delikten habe abgenommen. Die meisten ausländischen Tatverdächtigen stammten aus Syrien, Polen und Rumänien. Deutschen Tatverdächtigen würden häufig Widerstand gegen die Staatsgewalt, Rauschgiftdelikte und Betrug vorgeworfen.

Der Trend bei den Zuwanderern komme nicht unerwartet, sagte Mager. Es handle sich bei ihnen vor allem um junge Männer in einer Altersgruppe, in der auch Deutsche die meisten Straftaten begingen. Zudem hätten viele auf der Flucht Gewalterfahrungen gemacht. Der größere Teil der Gewaltdelikte richte sich gegen andere Zuwanderer. Bemerkenswert ist Mager zufolge, dass die Diebstahlsdelikte, etwa Ladendiebstähle, trotz der begrenzten Mittel der Zuwanderer nicht zunahmen. Dafür sei das Schwarzfahren deutlich mehr geworden.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Güstrow
Ein 22-Jähriger ist von einem Unbekannten in Güstrow (Landkreis Rostock) mit einem Messer bedroht worden.

Ein 22-Jähriger ist am Samstagabend in Güstrow (Landkreis Rostock) von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht worden. Das Opfer und ein zu Hilfe eilender Zeuge wurden verletzt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge