Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Laterne schützt Fußgänger vor schwerem Unfall

Neubrandenburg Laterne schützt Fußgänger vor schwerem Unfall

Ein Auto kam in Neubrandenburg von der Fahrbahn ab und steuerte auf zwei Passanten auf dem Gehweg zu. Der 33-Jährige Fahrer war betrunken.

Voriger Artikel
Laster kippt um: Fahrer schwer verletzt
Nächster Artikel
Drei Verletzte bei Unfall nach Vorfahrtfehler

Eine Straßenlaterne hat zwei 23- und 24-jährige Fußgänger in Neubrandenburg in der Nacht zu Samstag vor schweren Verletzungen bewahrt. (Symbolfoto)

Quelle: Carsten Rehder / dpa

Neubrandenburg. Eine Straßenlaterne hat zwei 23- und 24-jährige Fußgänger in Neubrandenburg in der Nacht zu Samstag vor schweren Verletzungen bewahrt. Ein Auto kam in ihrer Nähe von der Fahrbahn ab und prallte auf dem Gehweg, auf dem die Fußgänger liefen, gegen eine Laterne, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Danach drehte sich das Auto und schleuderte zurück auf die Straße. Wäre die Laterne nicht gewesen, hätte der Wagen die Fußgänger erfasst.

Durch herumfliegende Autoteile wurde einer der Fußgänger an der Stirn verletzt. Der 33-jährige Fahrer sei betrunken gewesen. Ihm wurde der Führerschein noch an der Unfallstelle entzogen.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan
Unfall auf der B 105 in Bad Doberan: An der Kreuzung zum Buchenberg hat es Montagabend gekracht.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 105 in Bad Doberan sind am Montagabend zwei Autos völlig demoliert worden. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß glücklicherweise niemand, aber es entstand ein Sachschaden von mehr als 20 000 Euro.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge