Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Lkw mit mehreren Tonnen Ladung verunglückt

Holdorf Lkw mit mehreren Tonnen Ladung verunglückt

Die B104 zwischen Holdorf und Nesow (Nordwestmecklenburg) musste nach einem Unfall am Dienstag stundenlang gesperrt werden.

Voriger Artikel
Auto aufgebrochen: Geldbörse weg!
Nächster Artikel
Mann mit Kind vom Auto erfasst

Auf der B104 zwischen Holdorf und Nesow (Nordwestmecklenburg) ist am Dienstagvormittag ein Lastwagen mit mehreren Tonnen Getränken von der Fahrbahn abgekommen.

Quelle: Karl-Ernst Schimdt

Holdorf. Nach einem Unfall ist die B104 zwischen Holdorf und Nesow (Nordwestmecklenburg)  am Dienstagvormittag stundenlang gesperrt. Nach Polizeiangaben war ein Lkw nach rechts von der Straße abgekommen und in die Bankette gerutscht. Der Lastwagen, der mehrere Tonnen Getränke geladen hatte, überfuhr einen Leitpfosten und kollidierte mit einem Baum. Der 46-jährige Fahrer aus Sachsen-Anhalt und der 6-jährige Beifahrer wurden beim Unfall nicht verletzt.

Bevor der Lastwagen geborgen werden kann, muss der Anhänger entladen werden. Die Sperrung der Straße wird voraussichtlich bis in den Nachmittag hinein andauern. Eine Umleitung wurde entsprechend ausgeschildert.

Von Cora Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Rostock-Stadtmitte - Bei einem schweren Unfall in der Rostocker Innenstadt sind heute Vormittag vier Insassen verletzt worden. Zwei Autos waren auf der B 105 am Kanonsberg zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Verkehrsunfall gegen 11 Uhr. Nach jetzigem Ermittlungsstand kam der Fahrer eines Seat den Kanonsberg herunter und wollte nach rechts auf die Bundesstraße 105 abbiegen. Möglicherweise wegen eines technischen Defekts verlor der Wagen jedoch die Kontrolle und raste geradeaus weiter und stieß mit einem von rechts kommenden und in Richtung Warnowufer fahrenden Ford Ka zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde der Seat gegen eine Mauer geschleudert, überschlug sich und blieb auf der Seite liegen. Vier Insassen in den Fahrzeugen verletzten sich dabei und kamen in ein Krankenhaus. Kurz nach dem Unfall wurde die Strecke in beiden Richtungen voll für den Verkehr gesperrt, Feuerwehr, Notarzt, Polizei und zwei Rettungswagen kamen zum Einsatz. Um die genaue Unfallursache zu klären, kam ein Sachverständiger der Dekra zum Einsatz. An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

In der Innenstadt von Rostock sind am Donnerstagvormittag zwei Wagen zusammengestoßen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge