Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Männer stehlen Zigaretten im Wert von über 1000 Euro

Greifswald Männer stehlen Zigaretten im Wert von über 1000 Euro

Die Masche ist neu in MV: Eine Gruppe betritt einen Laden. Die einen lenken die Mitarbeiter ab, die anderen stopfen sich die Taschen voll.

Voriger Artikel
Leiche eines 22-jährigen Marokkaners im Hafen gefunden
Nächster Artikel
Feuerwehr bekommt Kleinbus

Wer im Netto in der Hans-Beimler-Straße am Mittwoch kurz nach 13 Uhr einkaufen war, soll sich bei der Polizei melden. Fotos (2): Peter Binder

Greifswald. Ungewöhnlicher Ladendiebstahl im Netto-Markendiscount in der Beimlerstraße: Wie die Polizei gestern mitteilte, stahl eine sechsköpfige Männergruppe am Mittwoch gegen 13 Uhr aus dem Laden Zigaretten im Wert von mehr als 1000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Dabei gingen die Täter zwar primitiv, aber eben auch effektiv vor, wie Ortrun Schwarz, Sprecherin der Polizeiinspektion Anklam, schildert: „Während drei der Männer, die augenscheinlich südländischer Herkunft waren, eine Kassiererin ablenkten, begab sich ein vierter Mann an eine weitere Kasse und entnahm aus einem Zigarettenausgabeautomat über 200 Schachteln.“ Dabei soll dieser ein rotes Mitarbeiter-T-Shirt mit der Aufschrift „Netto“ getragen haben. Zudem sollen sich während der Tat zwei weitere Komplizen im Geschäft aufgehalten haben. „Zwei Kundinnen kam das Verhalten der Männer merkwürdig vor. Sie informierten daraufhin eine weitere Mitarbeiterin, die sich zu dieser Zeit im hinteren Bereich des Einkaufsmarktes aufhielt“, berichtet Schwarz. „Beim Hinzukommen der zweiten Mitarbeiterin sowie der beiden Zeuginnen, verließen die verdächtigen Personen sofort den Einkaufsmarkt.“ Die Kassiererin hatte von dem Diebstahl wegen des Ablenkungsmanövers nichts mitbekommen. „Die Männer haben sich offenbar so vor sie gestellt, dass sie gar nicht sehen konnte, was die anderen Männer machen.“

Eine solche Masche ist bisher in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht aktenkundig. Weder der Inspektion in Anklam noch der Landeskriminalpolizei sind vergleichbare Fälle bekannt. Schwarz vermutet deshalb, dass es sich um Täter handeln könnte, die „auf der Durchreise“ sind.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen und bittet um Hinweise zu einem möglichen Fluchtfahrzeug. Die Täter sollen zwischen 35 und 45 Jahre alt sein und ein gepflegtes Erscheinungsbild haben.

Hinweise: ☎ 03834 / 54 00

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelle Beiträge