Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Mann im Strandbad niedergeschlagen

Stralsund Mann im Strandbad niedergeschlagen

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 40-Jähriger durch Jugendliche verletzt worden ist. Die Tat liegt jedoch schon etwas zurück.

Voriger Artikel
Naturpark-Chef stirbt bei Angelausflug
Nächster Artikel
Schulbus kollidiert mit Hund: Mädchen im Bus verletzt

Die Polizei sucht nach einem jugendlichen Tatverdächtigen, der einen 40-Jährigen niedergeschlagen haben soll.

Quelle: Carsten Rehder / Dpa

Stralsund. Ein 40 Jahre alter Stralsunder ist aus einer Gruppe Jugendlicher heraus so schwer angegriffen und am Kopf verletzt worden, dass er im Krankenhaus notbehandelt werden musste. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war die Tat erst jetzt angezeigt worden, obwohl sie sich bereits in der Nacht auf den 24. August ereignet haben soll.

Der Mann habe zuvor eine Tanzbar in der Heilgeiststraße besucht, wo er offenbar erstmals auf die Jugendlichen traf. Gemeinsam sollen dann alle mit ihren Fahrrädern über die Sundpromenade zum Strandbad gefahren sein, wo sich gegen 1 Uhr die gefährliche Körperverletzung ereignet haben soll.

Bei der unbekannten Gruppe soll es sich um vier Jugendliche handeln, deren Alter auf zirka 16 bis 20 Jahre geschätzt wird. Bekannt sind lediglich die Vornamen des Quartetts sowie eine vage Beschreibung des mutmaßlichen Angreifers – zirka 185 Zentimeter groß, kräftige Gestalt, blonde Haare.

Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe durch Zeugen. Wer diese Gruppe Jugendlicher kennt oder Hinweise zum Tatgeschehen geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Stralsund (Telefonnummer 03831/289 00) zu melden.

Jörg Mattern

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar

Eine 250 Kilogramm schwere Brandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg haben zwei Bodendenkmalpfleger auf einem Acker im Wismarer Stadtteil Kluß entdeckt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge