Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Mann in Bank beobachtet und beraubt: Haftstrafe für Täter

Neubrandenburg Mann in Bank beobachtet und beraubt: Haftstrafe für Täter

Weil er einem Rentner 1500 Euro gestohlen hat, muss ein 33-Jähriger ein Jahr und drei Monate ins Gefängnis.

Neubrandenburg. Für einen dreisten Diebstahl an einem 82 Jahre alten Rentner muss der Täter ein Jahr und drei Monate in Haft. Das Amtsgericht Neubrandenburg sprach den 33-Jährigen nach einem Geständnis am Dienstag des besonders schweren Diebstahls schuldig. „Was Sie getan haben, beeinträchtigt das Sicherheitsgefühl älterer Menschen insgesamt“, sagte Richterin Tanja Krüske.

Der Angeklagte hatte sein Opfer in Malchin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) beim Geldabholen in einer Bank beobachtet und ihm später auf der Straße einen Beutel mit 1500 Euro entrissen. Die Beute wurde dann in einer Spielothek und im Alltag verbraucht. Der Vorfall ereignete sich 2014 mittags auf offener Straße und sorgte im Nordosten für Schlagzeilen. Eine Bewährung sei nicht möglich, erklärte Krüske.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Kein Deal im Korruptionsprozess um LKA-Beamten in Sicht. 

Im Schweriner Korruptionsprozess hat die angeklagte Unternehmensberaterin über ihre DDR-Vergangenheit als Filmemacherin berichtet. Nach einem Deal von Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung zur Abkürzung des Prozesses sieht es derzeit nicht aus.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge