Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Mann ohne Führerschein nach Unfall gestoppt

Wismar Mann ohne Führerschein nach Unfall gestoppt

Weil er ohne Fahrerlaubnis mit einem Pkw gefahren ist, hat die Polizei am Mittwoch in der Dr.-Leber-Straße in Wismar einen Mann, der an einem Unfall beteiligt war, gestoppt.

Wismar. Weil er ohne Fahrerlaubnis mit einem Pkw gefahren ist, hat die Polizei am Mittwoch in der Dr.-Leber-Straße in Wismar einen Mann, der an einem Unfall beteiligt war, gestoppt. Auch gegen den Ersatzfahrer ermitteln die Beamten jetzt. Laut Polizei kollidierten gegen 14.45 Uhr an der Kreuzung Dr.-Leber-Straße/Kanalstraße ein Mercedes-Lkw und ein Citroen. Beide Fahrzeuge kamen aus Richtung Lindengarten und ordneten sich zunächst als Linksabbieger ein. Der Lkw-Fahrer überlegte es sich jedoch anders und schrammte beim Spurwechsel das wartende Auto. Als die Beamten bei der Unfallaufnahme nach dem Führerschein des Pkw-Fahrers fragten, konnte dieser keinen vorzeigen. Eine Überprüfung ergab, dass der Mann aufgrund einer Sperre kein Kraftfahrzeug führen darf.

Der Mann organisierte daraufhin einen Ersatzfahrer für den Wagen. Als dieser vor Ort erschien, wurde er kontrolliert. Ein Drogenvortest verlief positiv auf THC. Die Beamten brachten den Mann für die Entnahme einer Blutprobe in die nicht weit entfernte Polizeidienststelle. Gegen beide wurde ein Verfahren eingeleitet. Der Schlüssel wurde an den Citroen-Halter übergeben.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Magdeburg/Hamburg

Rockertreffen laufen keineswegs immer friedlich ab. Aber wie geht man damit um - Verbote aussprechen oder großes Polizeiaufgebot?

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge