Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Mann widersetzt sich Polizei

Greifswald Mann widersetzt sich Polizei

Der Tatverdächtige soll am Donnerstagabend zunächst einen Mann am Museumshafen angegriffen haben und sich später der Polizei widersetzt haben. Die Beamten nahmen ihn in Gewahrsam, brachten in später ins Klinikum.

Voriger Artikel
Dachstuhl und Fassade eines Wohnhauses in Flammen
Nächster Artikel
14-Meter Sturz vom Baugerüst: Jugendlicher schwer verletzt

Erst das Erscheinen mehrerer Streifenwagen half die aufgeheizte Stimmung am Donnerstagabend am Museumshafen zu entspannen.

Quelle: Tilo Wallrodt

Greifswald. Am späten Abend des Herrentages kam es zu einer Auseinandersetzung in der Salinenstraße (Museumshafen). Die Polizei wurde 21.54 Uhr per Notruf informiert. Der Geschädigte gab ab, dass er vom Tatverdächtigen beleidigt und ins Gesicht geschlagen wurde. Als die Beamten beim mutmaßlichen Täter die Personalien feststellen wollten, beleidigte der Mann die Polizisten und wollte mit körperlicher Gewalt auf diese losgehen. Laut Polizeibericht befanden sich etwa 300 Personen auf dem Platz. Die Stimmung sei aufgeheizt gewesen. Das Eitnreffen weiterer Funskstreifen sorgte für eine Beruhigung. Der Tatverdächtige widersetzte sich den Polizisten. Er wurde in den Streifenwagen gebracht. Als das Auto losfuhr, schmissen Unbekannte vermutlich einen Stein gegen die hintere Seitenscheibe des Wagens. Diese wurde dadurch beschädigt. Da sich der Gesundheitszustand des Tatverdächtigen plötzlich verschlechterte und er erbrach, wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Von Degrassi, Katharina

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jamel

Ein Maifest, zu dem die „Dorfgemeinschaft Jamel“ am Sonnabend eingeladen hatte, verlief laut Polizei „problemfrei“.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge