Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Mehrere Autos aufgebrochen

Ahrenshoop/Wustrow Mehrere Autos aufgebrochen

Urlauber in Wustrow und Ahrenshoop betroffen. Polizei rät, keine Wertgegenstände im Auto zu lassen.

Voriger Artikel
Sechs Verletzte bei Bus-Vollbremsung
Nächster Artikel
Postbriefkästen gestohlen

Die Polizei rät, keine Wertgegenstände im Auto zu lassen.

Quelle: OZ

Ahrenshoop/Wustrow. Die Polizei in Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) warnt vor Dieben, die es auf Autos von Urlaubern abgesehen haben. Drei Pkw sind nach Angaben von Polizeikommissar Thoralf Ziese am vergangenen Sonnabend und Sonntag sowie am Montag aufgebrochen worden. „Das ist zwar noch kein Schwerpunktthema, aber ein Phänomen, das immer in der Urlaubszeit auftritt“, sagt Ziese.

Montagabend gegen 19 Uhr war beispielsweise auf einem Parkplatz zwischen Dierhagen Ost und Wustrow ein Auto aufgebrochen worden. Am Sonntag waren ein Auto auf dem Parkplatz „Drei Eichen“ in Ahrenshoop und eines am Strandübergang 19 in Wustrow betroffen. Auch hier waren die Aufbrüche am Abend festgestellt worden, darunter das Auto eines Schweizers. Bargeld, EC-Karten, und Papiere sind gestohlen worden. Die Ermittlungen laufen.

Die Polizei weist darüber hinaus darauf hin, keine Wertgegenstände im Auto liegen zu lassen. Die Beamten seien zwar mit Einsatzwagen und Fahrradstreife auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst unterwegs, könnten aber nicht jeden Parkplatz im Auge behalten. Zudem seien die meisten Parkplätze unbewacht.Zumeist seien ältere Fahrzeuge, etwa ohne Alarmanlage, Ziel der Täter.

Wer etwas Verdächtiges beobachtet, ist aufgerufen, sich bei der Polizei entweder unter 110 oder beim Polizeirevier in Ribnitz-Damgarten, 03821/8750, zu melden.

Robert Niemeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schlechtes Zeichen: Wenn die Polizei Autofahrer aufgrund ihrer Fahrweise anhält, dann bedeutet das selten etwas Gutes. Am Wochenende waren in Nordwestmecklenburg etliche Betrunkene unterwegs.

Am vergangenen Wochenende wurden fünf Männer erwischt, die mutmaßlich betrunken am Steuer saßen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge