Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Mehrere Keller in Wismar aufgebrochen

Wismar Mehrere Keller in Wismar aufgebrochen

Die Polizei sucht zwei Männer, die in der Hansestadt vermutlich mehrere Keller aufgebrochen haben.

Wismar. Die Polizei sucht zwei Männer, die in der Hansestadt vermutlich mehrere Keller aufgebrochen haben. Wie die Polizeiinspektion gestern mitteilte, kamen einem Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße Fischkaten am 21. August gegen 17.45 Uhr Unbekannte entgegen, als er in den Keller ging. Der Mann sprach die beiden an. Sie gaben vor, jemanden zu suchen und verließen das Haus. Der Bewohner bemerkte einen Einbruch in seinen Keller und den Diebstahl diverser Gegenstände. Er lief den Personen hinterher und konnte diese im Zeesenweg stellen.

Nachdem der Mann wieder im Besitz seiner Gegenstände war, informierte er die Polizei. Eine Suche nach den Tatverdächtigen verlief ergebnislos.

Die Personen sind zwischen 20 und 25 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und haben dunkle Haare. Sie trugen blaue Jeanshosen und sprachen Deutsch mit Akzent.

In dem Haus in Fischkaten wurden insgesamt sechs Keller aufgebrochen. Die Polizei prüft einen Zusammenhang zu weiteren Einbrüchen beziehungsweise versuchten Einbrüchen in der Kleinen Hohen Straße und Grützmacherstraße. Diese Taten ereigneten sich ebenfalls am vergangenen Sonntagnachmittag. Die Polizei bittet um Hinweise (Telefon 03841/2030).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zingst
Immer wieder versuchen Trickbetrüger per Telefon Geld von älteren Bürgern zu bekommen.

Eine 78-Jährige aus Zingst ist Opfer eines Trickbetrugs geworden.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge