Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Mit Messer bedroht, Spielkonsole gestohlen

Greifswald Mit Messer bedroht, Spielkonsole gestohlen

Ein 35-Jähriger wurde am Mittwoch um 8.20 Uhr von drei Männern überfallen. Einer der Täter bedrohte den 35-Jährigen mit einem Messer. Ihm wurde eine originalverpackte Spielkonsole entrissen. Die Polizei sucht Zeugen.

Voriger Artikel
Kind bei Unfall schwer verletzt
Nächster Artikel
Auto überschlägt sich und landet im Graben

Die Polizei sucht Zeugen. Am Dienstag gegen 8.20 Uhr gab es einen Raubüberfall in Greifswald.

Quelle: Agentur

Greifswald. Drei Männer haben am Mittwoch gegen 8.20 Uhr einen 35-Jährigen überfallen. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Raubüberfall auf einem Trampelweg zwischen der Koitenhägener Landstraße und dem Elisenpark.

Die Männer bedrohten den Mann, entrissen ihm eine originalverpackte Spielkonsole und schubsten ihn dann zur Seite. Der Haupttäter mit dem Messer war etwa 25 bis 30 Jahre alt und fiel durch seine weiß-grau karierte Holzfällerjacke auf. Die Männer hatten einen dunklen Teint und sahen den Aussagen des Opfers nach südländisch aus.

Wer Hinweise zu den Tätern machen kann, die sich aus Richtung Elisenpark in Richtung Stadt bewegt haben, wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung setzen. Telefon: 03834/5400.

Katharina Degrassi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gericht entscheidet noch heute
Polizeibeamtin mit Dienstwaffe am Gürtel. Laut Polizeiverordnung sind Frauen mit Implantaten in der Brust wegen erhöhter Verletzungsgefahr nicht geeignet für den Polizeidienst.

Eine Frau aus Dortmund darf nicht Polizistin werden, weil sie Brustimplantate aus Silikon hat. Das sei ein zu großes Verletzungsrisiko bei robusten Einsätzen, sagt der Polizeiarzt. Die Frau ist gegen das Nein vor Gericht gezogen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge