Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mörder von junger Frau legt Revision ein

Neubrandenburg Mörder von junger Frau legt Revision ein

Der Prozess um die in Siedenbollentin getötete 29-Jährige wird voraussichtlich den Bundesgerichtshof beschäftigen. Der in Neubrandenburg zu lebenslänglich verurteilte Täter verlangt eine mildere Bestrafung.

Voriger Artikel
Polizeieinsatz nach Waffen-Alarm
Nächster Artikel
Wieder Schlägerei in Innenstadt

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe.

Quelle: Uli Deck/dpa

Neubrandenburg. Der Mord an einer jungen Frau in Siedenbollentin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) wird voraussichtlich den Bundesgerichtshof beschäftigen. Der Verteidiger des Täters hat Revision gegen das Urteil eingelegt, wie ein Sprecher des Landgerichtes Neubrandenburg am Montag sagte. Das Landgericht hatte den 48-Jährigen vor knapp einer Woche wegen sexueller Nötigung und Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

Der Mann hatte gestanden, die 29-Jährige im Mai in ihrer Wohnung in dem Dorf erwürgt und ihre Leiche in einem Moor versteckt zu haben. So hatte er nach Auffassung der Richter eine Sexualstraftat verdecken wollen. Das bestreitet der Verteidiger und verlangt eine mildere Bestrafung.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin

Im Prozess um einen mehr als 20 Jahre zurückliegenden Mordversuch an einer Frau bei Schwerin erwartet die Verteidigung Freispruch für den Angeklagten.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge