Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Motorradfahrer flüchtet vor der Polizei

Wismar Motorradfahrer flüchtet vor der Polizei

Die Polizei ermittelt gegen einen 27-jährigen Motorradfahrer aus Wismar, der durch seine Fahrweise andere Verkehrsteilnehmer gefährdet hat und geflüchtet ist.

Wismar. Die Polizei ermittelt gegen einen 27-jährigen Motorradfahrer aus Wismar, der durch seine Fahrweise andere Verkehrsteilnehmer gefährdet hat und geflüchtet ist. Wie die Polizei gestern mitteilte, beobachtete die Besatzung eines zivilen Streifenwagens den Mann am Sonntagnachmittag im Gegenverkehr dabei, wie er auf der B 106 zwischen Groß Stieten und Dorf Mecklenburg gegen das Überholverbot verstieß. Die Beamten wendeten und folgten dem Fahrer, der weitere Verstöße beging. So nutzte er in Karow die Fahrspur für Linksabbieger zum Überholen einer Kolonne. Als die Polizisten auf Höhe des Mannes waren und ihn zum Anhalten aufforderten, gab er Gas. Er vollzog weitere riskante Überholmanöver. Nachdem er auch im Kreisverkehr Rothentor in Wismar Fahrzeuge überholte und auf der Westtangente davonfuhr, verloren ihn die Beamten aus den Augen. Sie ermittelten aber die Anschrift des Motorradnutzers und warteten dort. Kurz darauf kam eine Frau auf der Maschine und sagte, dass sie mit dem Fahrzeug unterwegs gewesen sei. Doch das nahmen ihr die Polizisten nicht ab. Als sie die Frau und ihren hinzugekommenen Partner, der das Motorrad eigentlich nutzt, mit den Taten konfrontierten, gestand der 27-Jährige.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge