Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Motorradfahrer kollidiert mit Reh

Grimmen Motorradfahrer kollidiert mit Reh

Zwei tote Rehe und insgesamt 1300 Euro Schaden – das ist die Bilanz dreier Wildunfälle.

Grimmen. Zwei tote Rehe und insgesamt 1300 Euro Schaden – das ist die Bilanz dreier Wildunfälle. Am Dienstag gegen 14.35 Uhr stieß ein Motorradfahrer mit seiner schweren Choppermaschine auf der B 194 gut einen Kilometer hinter der Abfahrt Schönenwalde aus Richtung Grimmen kommend mit einem Reh zusammen. Der 46-jährige Kradfahrer stürzte, blieb aber unverletzt. Für ihn war das Reh zuvor nicht sichtbar, da es sich unter der Leitplanke durchquetschte. Das Tier verstarb, der Motorradfahrer konnte seine Fahrt fortsetzten, an der Chopper entstand ein Schaden in Höhe von 1000 Euro.

Gestern um 4.15 Uhr kollidierte ein 55-jähriger Sundhagener mit seinem Pkw zwischen Bremerhagen und Horst mit einem Reh. Auch hier blieb der Fahrer unverletzt, das Reh war nicht mehr zu finden.

Schaden: 200 Euro. Verendet ist ein Reh, das gegen 7 Uhr zwischen Bassendorf und Fäsekow vor ein Auto lief. Die 30-jährige Pkw-Fahrerin blieb ebenfalls unverletzt. Am Auto entstand nach Polizeiangaben ein Schaden in Höhe von 100 Euro.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge