Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Mutmaßlicher Reichsbürger fährt Polizisten an

Reutershagen Mutmaßlicher Reichsbürger fährt Polizisten an

Nach einer Polizeikontrolle in der Nacht zum Sonntag am Braesigplatz ist ein 32 Jahre alter Mann mit seinem Kleinwagen der Marke Smart auf einen 55-jährigen Polizeibeamten ...

Reutershagen. Nach einer Polizeikontrolle in der Nacht zum Sonntag am Braesigplatz ist ein 32 Jahre alter Mann mit seinem Kleinwagen der Marke Smart auf einen 55-jährigen Polizeibeamten zugefahren und hat ihn mitgerissen. Der Polizist musste sich an der Kühlerhaube festhalten, er fiel nach 25 Metern zu Boden, als der Autofahrer scharf abbremste. Der Mann wird sich nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen. Außerdem steht er im Verdacht, ein so genannter Reichsbürger zu sein.

Gegen 0.30 Uhr hatten Beamte des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Dummerstorf den Verkehr in der Hamburger Straße kontrolliert. Der 32-jährige Tatverdächtige behinderte — nachdem er selbst erwischt worden war — die Polizisten bei ihrer Geschwindigkeitskontrolle. Er versuchte, die Polizisten davon zu überzeugen, dass es kein geltendes Ordnungswidrigkeitenrecht gebe. Offenbar handelt es sich bei dem 32-Jährigen um einen Anhänger der sogenannten Reichsbürgerbewegung, vermutet die Polizei. Er sei gegenüber den Polizisten aggressiv aufgetreten, bis er mit seinem Wagen auf den 55-jährigen Polizeibeamten losfuhr. Die Kripo wird auch der Frage nach einer politisch motivierten Tat nachgehen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heidenheim

Schock in Heidenheim: Auf einer Straße werden zwei Männer angeschossen und lebensgefährlich verletzt. Die Polizei meldet einen schnellen Fahndungserfolg.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge