Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Nach Attacke auf Feuerwehrleute: Polizei ermittelt Autofahrer

Lübstorf Nach Attacke auf Feuerwehrleute: Polizei ermittelt Autofahrer

Die Polizei hat den Autofahrer ermittelt, der am Dienstag zwei Feuerwehrleute in Alt Meteln angefahren und verletzt hatte.

Lübstorf. Die Polizei hat den Autofahrer ermittelt, der am Dienstag zwei Feuerwehrleute in Alt Meteln angefahren und verletzt hatte. Die Helfer waren dort im Einsatz, um einen verunglückten Busfahrer aus seinem Fahrzeug zu holen, als ein Audi-Fahrer durch die Absperrung fuhr (die OZ berichtete).

Den Beamten aus dem Polizeirevier Gadebusch ist es am Mittwoch gelungen, den mutmaßlichen Täter zu ermitteln. In Lübstorf wurde das gesuchte Fahrzeug mit zwei männlichen Fahrzeuginsassen kontrolliert. Ein Atemalkoholtest beim Fahrzeugführer ergab 0 Promille, allerdings stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. Der 35-jährige Mann wurde zur Entnahme einer Blutprobe ins Polizeirevier Gadebusch gebracht.

Zu der Unfallflucht in Alt Meteln äußerte sich der Mann nicht. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Im Auto fanden die Beamten einen Schlagstock. Sie fertigten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vitte
Ein Mann ist am Sonntag am Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensse ums Leben gekommen.

Am Leuchtturm Dornbusch ist am Sonntag ein Mann ums Leben gekommen. Die Gemeinde Hiddensee kritisiert, dass die Polizeistation auf der Insel nicht ausreichend besetzt sei.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge