Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Nach Notruf: Polizei startet Suchaktion

Bergen Nach Notruf: Polizei startet Suchaktion

Leicht bekleidet und bei Temperaturen um den Gefrierpunkt hatte ein angetrunkener 19-Jähriger in Bergen auf Rügen die Wohnung verlassen. Er kehrte aber von selbst zurück.

Voriger Artikel
Diebe stehlen Kettensägen und Heckenschere
Nächster Artikel
Vermisste Rostockerin in Sachsen gefunden

Die seit mehreren Tagen vermisste Rostockerin ist am Dienstag in Sachsen gefunden worden. Die 33-Jährige befindet sich in einem psychisch instabilen Zustand. Hinweise für eine Straftat gebe es nicht.

Quelle: Tilo Wallrodt

Bergen. Die Polizei hat in Bergen am Montagabend eine Suchaktion nach einem 19-Jährigen aus der Inselmtropole gestartet. Ausgelöst wurde die Aktion durch einen Anruf der 21 Jahre alten Schwester des Gesuchten. Sie hatte gegen 19 Uhr über Notruf mitgeteilt, dass ihr Bruder aus der Wohnung verschwunden sei. Er habe die Wohnung in alkoholisiertem Zustand verlassen und sei bei Temperaturen um den Gefrierpunkt nur leicht bekleidet. Der junge Mann war nur mit einem Sweatshirt unterwegs.

Beamte des Bergener Polizeireviers überprüften daraufhin sofort mögliche Anlaufadressen und fragten im Krankenhaus nach. Außerdem leiteten sie eine Suchaktion in dem Stadtgebiet ein, in dem der Gesuchte wohnt. Nach drei Stunden konnte die Aktion aber abgebrochen werden, teilt  Mario Ulrich, Leiter des Polizeireviers in der Inselmetropole, mit. Der Vater habe die Polizei gegen 22 Uhr informiert, dass der junge Mann von selbst wohlbehalten wieder in der Wohnung aufgetaucht sei.



Burwitz, Udo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelle Beiträge