Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Nach dem Puff-Besuch ins Krankenhaus

Wolgast Nach dem Puff-Besuch ins Krankenhaus

Für einen 47 Jahre alten Wolgaster endete die Nacht zu Dienstag mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Zuvor war er in einem Swinemünder Bordell unterwegs.

Voriger Artikel
Haftbefehl gegen Einbrecher erlassen
Nächster Artikel
Unfall mit drei Verletzten

Die Feuerwehr Wolgast rückte an, um den Mann aus dem Graben zu holen.

Quelle: Tilo Wallrodt

Wolgast. Für einen 47 Jahre alten Wolgaster endete die Nacht nach einem Swinemünder Bordell-Besuch im Wolgaster Kreiskrankenhaus.

 

Wie die Polizei am Dienstag auf Nachfrage mitteilte, fuhren er und sein 18 Jahre alter Begleiter mit einem polnischen Taxi nach Wolgast, aber der ältere von beiden verließ auf Höhe Mahlzow während der Fahrt das Taxi.

Laut Polizei rollte das Taxi über seinen Fuß. Somit musste ein Rettungswagen her, um den Verletzten zu betreuen. Während die Rettungssanitäter ihn versorgen wollten, entschied sich der Wolgaster zur Flucht, kroch unter der Leitplanke hindurch und stürzte eine etwa zehn Meter tiefe Böschung hinab. Da die Rettungskräfte nicht ohne Weiteres an ihn herankamen, mussten die Männer der Feuerwehr anrücken.

„Ihnen gelang es, den Mann zu bergen“, so Polizeisprecher Axel Falkenberg. Mit schweren Verletzungen kam er ins Krankenhaus.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PP Neubrandenburg

Am 21.09.2017, um 21:19 Uhr wurde der Polizei der Brand eines Mehrfamilienhauses in Stralsund in der Lindenallee mitgeteilt. Nach ersten Erkenntnissen brannte es in den Hausaufgängen Nr.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge