Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Pilot bei Bruchlandung mit Gyrocopter verletzt

Neubrandenburg Pilot bei Bruchlandung mit Gyrocopter verletzt

Der Tragschrauber setzte auf dem Flughafen Trollenhagen bei Neubrandenburg mehrfach auf, bevor er umkippte. An dem Fluggerät entstand Totalschaden in Höhe von 62 000 Euro.

Voriger Artikel
Brand in Asylheim: 120 Bewohner in Sicherheit gebracht
Nächster Artikel
Zeugen nach Unfall gesucht

Bei der Bruchlandung eines Gyrocopters auf dem Flughafen Trollenhagen bei Neubrandenburg ist der Pilot leicht verletzt worden.

Quelle: Felix Gadewolz

Neubrandenburg. Bei der Bruchlandung eines Gyrocopters auf dem Flughafen Trollenhagen bei Neubrandenburg ist der Pilot leicht verletzt worden. Der 33-Jährige habe bei dem Unfall am Sonntag ein Schleudertrauma erlitten, teilte die Polizei mit.


Der Tragschrauber vom Typ Calidus habe beim Landen gegen 10.15 Uhr mehrfach auf der Landebahn aufgesetzt und sei dann umgekippt. An dem Fluggerät sei Totalschaden in Höhe von 62 000 Euro entstanden, sagte ein Polizeisprecher.

Der Pilot war in Anklam zu einem lokalen Übungsflug gestartet. Die Unfallursache wird noch ermittelt.

Im Unterschied zum Hubschrauber wird bei einem Gyrocopter der Rotor nicht von einem Motor, sondern vom Fahrtwind bewegt. Er hält das Ultraleichtflugzeug in der Luft, während ein Propeller am Heck für den Antrieb sorgt.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Malchow
Ein Schild mit der Aufschrift „Unfall“.

Der Mann fuhr am Dienstag zuerst auf das Stauende an der Dauerbaustelle Petersdorfer Brücke auf. Anschließend setzte der übermüdete Fahrer seine Reise fort – mit fatalen Folgen.

mehr