Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Polizei erlegt verletztes Reh

Karlshagen Polizei erlegt verletztes Reh

Zwischen Karlshagen und Peenemünde auf der Insel Usedom kam es am Dienstagmorgen zu einem Wildunfall. Das verletzte Reh musste durch die Polizei erlegt werden.

Voriger Artikel
Wohnwagen fährt auf Lkw: 12 000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Wasserschutzpolizei fischt Bullis aus der Warnow

Ein verletztes Reh liegt am Straßenrand. Besonders in der dunklen Jahreszeit müssen Autofahrer auf der Straße aufpassen.

Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Karlshagen. Am Dienstagmorgen kam es auf der L 264 zwischen Karlshagen und Peenemünde zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Reh. Das Reh wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass es anschließend durch den Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizisten von den Qualen erlöst werden musste.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge