Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 3 ° heiter

Navigation:
Polizei ermittelt nach mehreren Schlägereien

Greifswald Polizei ermittelt nach mehreren Schlägereien

In der Hansestadt Greifswald kam es laut Polizeisprecher Axel Falkenberg am Wochenende gleich zu mehreren Schlägereien. Die Beamten mussten nach Schönwalde II und in die Innenstadt ausrücken.

Voriger Artikel
Rentner schlägt mit Gehhilfen auf Radfahrerin ein
Nächster Artikel
Zusammenstoß auf A24 mit Polizeiwagen

Die Polizei in Greifswald rückte am Wochenende zu mehreren tätlichen Auseinandersetzungen aus.

Quelle: OZ-Archiv

Greifswald. Die Polizei in Greifswald musste am Wochenende zu mehreren Schlägereien nach Schönwalde II ausrücken. So kam es laut Polizeisprecher Axel Falkenberg in der Nacht zum Sonntag am Studentenclub erst zu verbalen, dann zu tätlichen Auseinandersetzungen. Diese seien von vier jungen Männern ausgegangen.

Eine Auseinandersetzung zwischen einem jungen Mann und drei Jugendlichen wurde zudem von einer Frau im Ernst-Thälmann-Ring beobachtet. Der Mann habe unter anderem versucht, mit einem Hosengürtel auf die Opfer einzuschlagen.

In der Bachstraße kam es am Sonntagmorgen zu einer Auseinandersetzung, an der bis zu acht Personen beteiligt gewesen sein sollen. Die Polizei traf lediglich noch auf drei Männer, die angaben, eingeschritten zu sein und geschlichtet zu haben.

Petra Hase

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gericht entscheidet noch heute
Polizeibeamtin mit Dienstwaffe am Gürtel. Laut Polizeiverordnung sind Frauen mit Implantaten in der Brust wegen erhöhter Verletzungsgefahr nicht geeignet für den Polizeidienst.

Eine Frau aus Dortmund darf nicht Polizistin werden, weil sie Brustimplantate aus Silikon hat. Das sei ein zu großes Verletzungsrisiko bei robusten Einsätzen, sagt der Polizeiarzt. Die Frau ist gegen das Nein vor Gericht gezogen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge