Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Polizei erwischt Fahrer im Rausch

Stralsund Polizei erwischt Fahrer im Rausch

In Stralsund müssen sich jetzt sieben Verkehrsteilnehmer dafür verantworten, dass sie unter dem Einfluss illegaler Drogen oder Alkohol unterwegs waren.

Voriger Artikel
Mann zieht sich auf Hauptbahnhof aus
Nächster Artikel
Polizei klärt immer mehr Straftaten auf

Die Polizei hat in Stralsund sieben Fahrer erwischt, die unter dem Einfluss von Alkohol illegaler Drogen oder Alkohol unterwegs waren.

Quelle: Volkmar Schulz

Stralsund. Die Polizei hat an den vergangenen Tagen mehrere Verkehrsteilnehmer in Stralsund erwischt, die betrunken waren oder bei denen der Verdacht besteht, dass sie unter dem Einfluss illegaler Drogen mit ihren Fahrzeugen unterwegs waren.

In der Tribseer Vorstadt stoppten die Beamten einen 17-Jährigen mit seinem Moped. Der Drogenschnelltest brachte ein positives Ergebnis. Im selben Stadtteil verweigerte ein 34-jähriger Mann diesen Test. Er war mit einem Pkw unterwegs und hatte aus Sicht der Polizisten deutliche Anzeichen eines Drogenkonsums. In seinem Fall wurde sofort eine Blutprobenentnahme angeordnet.

Außerdem stellte sich bei der Kontrolle eines 27-jährigen Radlers heraus, dass er im Besitz illegaler Rauschmittel war. Gestoppt worden war er, weil er während der Fahrt telefoniert hatte.

Außerdem sind vier Radfahrer im Alter von 25 bis 37 Jahren erwischt worden, die unter Alkoholeinfluss standen. Am meisten hatte ein 33-jähriger Stralsunder intus. Bei ihm wurden 1,93 Promille Alkohol in der Atemluft gemessen. Er war einer Streife in der Thomas-Kantzow-Straße in Knieper West aufgefallen

Jens-Peter Woldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Güstrow

Die Rostocker Polizei hat einen geflohenen Straftäter nach kurzer Flucht wieder gefasst.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge