Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei fahndet nach zwei Fußballstraftätern

Hansaviertel Polizei fahndet nach zwei Fußballstraftätern

Die Polizei fahndet nach Ausschreitungen bei Heimspielen des FC Hansa Rostock nach Tatverdächtigen. Gegen sie wird unter anderem wegen Landfriedensbruchs ermittelt.

Hansaviertel. Die Polizei fahndet nach Ausschreitungen bei Heimspielen des FC Hansa Rostock nach Tatverdächtigen. Gegen sie wird unter anderem wegen Landfriedensbruchs ermittelt. Der erste Gesuchte (auf dem Foto auf ein Treppengeländer gestützt) war an den Ausschreitungen während des Spiels gegen RB Leipzig am 26. April 2014 beteiligt. Der Tatverdächtige hat laut Polizei einen Toilettensitz auf Sicherheitskräfte geworfen.

An den Ausschreitungen nach dem Spiel gegen Dynamo Dresden am 29. November war der zweite Gesuchte beteiligt. Der Tatverdächtige hat in der Hans-Sachs-Allee unter anderem eine Mülltonne auf Sicherheitskräfte geworfen.

Zur Identifizierung der beiden Gesuchten bittet die Polizei um Mithilfe. Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst (KDD) in Rostock unter der Telefonnummer ☎ 0381/49 16 16 16 oder auch die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PI Anklam

Am Mittwoch wurde der Polizei bekannt, dass sich Trickbetrüger bei einer 40-jährigen Frau in Görke bei Anklam telefonisch als Mitarbeiter der Polizeiinspektion Anklam ...

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge