Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei fasst Diebe mit Helikopter

Wismar Polizei fasst Diebe mit Helikopter

22- und 25-Jährige wollten ins Burgwall-Einkaufszentrum in Wismar einbrechen

Voriger Artikel
Erwischt: Duo mit Cannabis und Messer im Café
Nächster Artikel
Fahrlehrer fordern begleitetes Autofahren mit 16

Wie in einem Hollywood-Film: Polizisten stellten zwei Einbrecher auf dem Dach des Burgwall-Einkaufszentrums.

Quelle: Norbert Wiaterek

Wismar. Dreiste Einbrecher treffen auf taffe Beamte: Polizisten aus Wismar und umliegenden Dienststellen konnten zwei Männer festnehmen, die versucht hatten, in das Burgwall-Einkaufszentrum in Wismar einzudringen. Die 22 und 25 Jahre alten Täter wollten am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, über das Dach in darunter gelegene Geschäfte gelangen. Die Aktion blieb jedoch nicht unbemerkt. Polizisten waren schnell am Tatort und umstellten das große Gebäude.

Zunächst konnten sich die Einbrecher auf dem Dach verstecken. Doch genutzt hatte dies nichts. Die findigen Uniformierten forderten einen Polizeihubschrauber an. Mithilfe einer Wärmebildkamera im Helikopter gelang es, das Versteck der beiden Männer trotz Dunkelheit ausfindig zu machen. „Kurze Zeit später klickten auch schon die Handschellen“, schilderte gestern Polizeisprecherin Nancy Schönenberg die Situation. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die aus Wismar stammenden Tatverdächtigen sollen der Polizei bereits bekannt sein. Ob sie auch für den Einbruch im Dezember 2015 im MEZ in Gägelow verantwortlich sind, konnte Nancy Schönenberg nicht sagen: „Wir ermitteln, prüfen nun die Tatumstände.“ Aus „ermittlungstaktischen Gründen“ wollte die Sprecherin der Polizeiinspektion Wismar nicht verraten, wie die Einbrecher auf das Dach des Burgwall-Einkaufszentrums gelangt waren und wo sie sich versteckt hielten. Auch Claus Henschel hielt sich zurück. „Ich beteilige mich nicht an Spekulationen“, so der Hausmeister des Centers.

In Gägelow waren bislang unbekannte Täter in der Nacht vom 12. auf den 13. Dezember über ein Dachfenster ins MEZ eingestiegen und hatten Waren im Wert von rund 100000 Euro aus einer Parfümerie und einem Tabakladen geraubt. Die Ermittlungen laufen, die Polizei ist weiterhin dankbar für Hinweise unter ☎ 03841/20 30. „Nicht nur ich hoffe, dass die Täter möglichst schnell gefasst werden“, sagte gestern MEZ-Managerin Karina Stenker.

Von Norbert Wiaterek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hannover

Es sollte der schönste Tag im Leben des Brautpaares werden. Doch dann wird bei der großen Hochzeitsparty eine junge Frau erschossen. Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem 22 Jahre alten mutmaßlichen Täter. Es wurde Haftbefehl erlassen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge