Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei fasst drei Einbrecher

Stralsund Polizei fasst drei Einbrecher

Männer in Stralsund, Scharpitz und Rambin unterwegs

Stralsund. /Rambin. Die Polizei hat drei mutmaßliche Einbrecher gefasst. Den jungen Männern aus der Region um Stralsund wird vorgeworfen, auf der Suche nach Bargeld gewaltsam in mehrere Gebäude in der Hansestadt, in Scharpitz und in Rambin eingedrungen zu sein. Sie brachen unter anderem in eine Bäckerei, in eine Garage, in einen Sportshop sowie in ein Vereinsgebäude ein und durchsuchten das Mobiliar. Die Münzfächer zweier Spielgeräte auf dem Rambiner Bauernmarkt sind ebenfalls beschädigt worden, erklärte eine Sprecherin der Polizeiinspektion in Stralsund. Der Wert des Diebesguts ist relativ gering. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 3500 Euro.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte ein Zeuge die Beamten auf die Täter aufmerksam gemacht, die er am frühen Freitagmorgen auf dem Gelände einer Kfz-Werkstatt in der Rambiner Dorfstraße bemerkt hatte. Während der gemeinsamen Fahndung durch Polizisten aus Bergen und Stralsund und der Spurensuche am Tatort in Rambin stellten sich zwei der Täter den Beamten. Der dritte im Bunde flüchtete zunächst, konnte dann aber ebenfalls in der Nähe festgenommen werden. Bei den Tätern handelt es sich um Personen im Alter von 17, 20 und 21 Jahren. Die drei jungen Männer müssen sich nun wegen Einbruchdiebstahls verantworten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neuenkirchen
Ingrid Müller liebt das über 250 Jahre alte Pfarrhaus Neuenkirchen – und hält es vormittags für Besucher offen.

Eine 79-Jährige aus Neuenkirchen wurde jetzt von der Kirche geehrt – zu Recht, sagt man im Ort

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge