Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Polizei schnappt Auto-Diebe

Stade/Rostock Polizei schnappt Auto-Diebe

Die Polizei MV hat am Montag zwei 21 und 26 Jahre alte Kfz-Diebe festgenommen. Einer der Männer lieferte sich mit der Autobahnpolizei eine gefährliche Verfolgungsjagd auf der A 20.

Voriger Artikel
Polizei nimmt Sprayer fest
Nächster Artikel
Weitere Einbrüche in Gägelow und Grevesmühlen

Fahrzeuge der Polizei in MV.

Quelle: Bernd Wüstneck

Stade/Rostock. Die Polizei hat am Montag in MV zwei Autodiebe festgenommen. Einer der 21 und 26 Jahre alten Männer wurde auf dem Rastplatz Speckmoor gestellt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der zweite Tatverdächtige widersetzte sich den Beamten und versuchte zu fliehen. Dabei kam es zu einer gefährlichen Verfolgungsjagd über alle Spuren der A 20 in Richtung Stettin.

Der Fahrer verließ an der Anschlussstelle Dummerstorf die A 20 auf die B 103. Er konnte im Ortsteil Schlage von den Beamten gestoppt und festgenommen werden.

Gestohlene Fahrzeuge aus Stade mit GPS geortet

In einer Mitteilung betont die Polizei die gute Zusammenarbeit zwischen den Landespolizeien Niedersachen und Mecklenburg-Vorpommern sowie der Staatsanwaltschaft in Stade. Von einem Autohaus in Stade hatten die Männer zwei Mercedes Sprinter entwendet. Anhand eines GPS-Signals konnten die Fahrzeuge am Montagvormittag auf der A 20 in Richtung Rostock geortet werden. Nach der Meldung an das Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Metelsdorf begaben sich Streifenwagen aus Metelsdorf und Dummerstorf sofort in Richtung des Ortungspunktes.

Durch einen Streifenwagen konnte einer der Sprinter schließlich auf dem Parkplatz Speckmoor gestoppt werden. Der Tatverdächtige folgte der Aufforderung „Bitte Folgen“.

Der zweite Tatverdächtige widersetzte sich allerdings der Weisung und gab auf dem Parkplatz Gas. Rasant versuchte der Fahrer in Richtung Osten zu fliehen, nur knapp und mit Hilfe einer Vollbremsung konnte die Polizei eine Kollision mit dem Streifenwagen verhindern.

Gefährliche Flucht über die Autobahn

Bei der weiteren Flucht fuhr der Tatverdächtige teilweise über alle drei Spuren der Autobahn, immer wieder kam es zu gefährlichen Situationen, bei denen andere Autofahrer ausweichen oder scharf bremsen mussten. Schließlich verließ der Fahrer an der Anschlussstelle Dummerstorf die A 20 auf die B 103. Schließlich konnte der Tatverdächtige im Ortsteil Schlage von den Beamten gestoppt und festgenommen werden.

Die beiden Tatverdächtigen wurden wegen des Kfz-Diebstahls an die Staatsanwaltschaft Stade übergeben. Gegen einen der beiden Männer lag zudem bereits ein Haftbefehl vor.

Die Kripo Rostock ermittelt zudem wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Nötigung.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Umstritten: Bodycams, Kameras, die Polizisten bei Einsätzen am Körper tragen. SPD und CDU wollen die Technik in MV einführen, datenschützer haben Bedenken.

SPD und CDU kündigen im Koalitionsvertrag Neuerungen in MV an – Datenschützer und Opposition protestieren.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge