Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Polizei stellt Graffiti-Sprüher

Rostock Polizei stellt Graffiti-Sprüher

Als die Beamten den Mann in der Nacht zu Freitag in Rostock ansprachen, gab er die Schmierereien sofort zu.

Rostock. Polizisten haben in Rostock einen mutmaßlichen Graffiti-Sprüher gestellt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, soll der 24-Jährige in der Nacht im Stadtteil Lütten Klein mehrere Gebäude besprüht haben, eines davon auf 30 Meter Länge.

Der Mann war einer Streife aufgefallen und dann von den Beamten angesprochen worden. Ungefragt habe er dann zugegeben, kurz zuvor ein Gebäude besprüht zu haben und den Polizisten unter anderem zwei Spraydosen übergeben. Im Laufe der Nacht seien auch an anderen Häusern Sprühereien festgestellt worden, die dem Mann zugeordnet werden. Die Polizei ermittelt jetzt in insgesamt fünf Fällen wegen Sachbeschädigung.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Ein mutmaßlicher Betrüger ist gefasst worden. (Symbolbild)

Der Mann aus Duisburg soll in ganz Deutschland mit derselben Masche Menschen vor Supermärkten bestohlen haben, die er auch bei einem 84-Jährigen in Pampow bei Schwerin ausprobierte.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge