Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei stoppt Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

Stralsund Polizei stoppt Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

Das Fahrverbot des Mannes aus Stralsund wäre gut zwei Wochen später beendet gewesen.

Voriger Artikel
Wildunfall auf Bundesstraße 105
Nächster Artikel
Polizei stoppt Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

Am Wochenende wurden mehrere Raser bei Bergen gestoppt.

Quelle: Uwe Lein/dapd

Stralsund. Die Polizei hat in Stralsund einen 33-Jährigen beim Fahren ohne Fahrerlaubnis erwischt. Der Mann war am Montagvormittag mit seinem Pkw in der Jacobiturmstraße unterwegs, als er von einer Streife gestoppt und kontrolliert wurde.

Dabei stellte sich heraus, dass gegen den Stralsunder  ein Fahrverbot verhängt worden war, dass am 13. Oktober 2015 beendet gewesen wäre. Der Termin wird sich jetzt weiter nach hinten verschieben.

Dem Verdacht des Fahrens unter dem Einfluss illegaler Drogen geht die Polizei in zwei anderen Fällen nach. Einem 32-jährigen Mann aus Stralsund und einer 30-jährigen Berlinerin wurde am Montag die Weiterfahrt untersagt. Ob ihnen Die Fahrerlaubnis entzogen wird, ist abhängig vom Ergebnis der Blutprobenuntersuchung, die angeordnet wurde, erklärte Dietmar Grotzky, Leiter des Polizeihauptreviers in Stralsund.

Fest steht bereits, dass ein 65-jähriger Mann aus Stralsund in nächster Zeit zu Fuß gehen muss. Bei ihm wurde am Montag gegen 13.30 Uhr bei einer Verkehrskontrolle auf dem Frankenwall ein Atemalkoholwert von 1,49 Promille gemessen.

Von Jens-Peter Woldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtmitte

Betrunken und mit einem Messer hat Detlef N. (52) seine Familie in Biestow angegriffen / Erst die Polizei konnte ihn mit Schüssen stoppen / Er muss nun in eine Entziehungsanstalt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge