Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Polizei stoppt angetrunkenen Fahrer auf Rügen

Bergen Polizei stoppt angetrunkenen Fahrer auf Rügen

Bei einer Kontrolle ging den Beamten bei Bergen ein 44-Jähriger mit 0,84 Promille und ohne Führerschein ins Netz.

Voriger Artikel
Feuer in Wohnung ausgebrochen
Nächster Artikel
Polizei in MV: alt, krank, zu wenig auf der Straße

Die Polizei hat in der Nacht zu Freitag einen polnischen Schwarzfahrer bei Bergen aus dem Verkehr gezogen.

Quelle: Markus Hansen

Bergen. Die Polizei hat in der Nacht zu Freitag auf Rügen einen angetrunkenen Transporterfahrer aus Polen aus dem Verkehr gezogen. Der 44-Jährige muss sich nicht nur wegen der Trunkenheitsfahrt verantworten. Der Mann konnte keinen Füherschein vorlegen. Wie sich bei der Kontrolle herausstellte, besaß er gar keinen. Die Beamten hatten einen Schwarzfahrer erwischt und stellten Strafanzeige.

Gestoppt wurde der Transporter von Beamten der Sassnitzer Wasserschutzpolizei-Inspektion bei einer Kontrollfahrt gegen 0.30 Uhr an der Kubbelkower Kreuzung bei Bergen. Gemeinsam mit Kollegen des Bergener Polizeireviers überprüften sie das mit vier Insassen besetzte Fahrzeug. Die vier Männer waren alle polnische Staatsangehörige, die zurzeit auf Rügen arbeiten. Der Fahrer musste sich einer Atemalkoholkontrolle unterziehen, die 0,84 Promille ergab. Da auch keiner der drei weiteren Insassen das Fahrzeug führen durfte, musste das Quartett einen Fußmarsch in Kauf nehmen. Der Transporter musste stehen bleiben  

Udo Burwitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast
Polizeibeamte im Gespräch mit dem „Glückspilz“ (3.v.r.).

Wolgaster beschwor am Freitag und Sonnabend mit unheimlicher Spendierfreudigkeit und rasantem Fahren einen Polizeieinsatz herauf

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge