Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei sucht Leiche bei Rostock

Mord aus Eifersucht? Polizei sucht Leiche bei Rostock

Ein 29-Jähriger soll bei Tessin (Landkreis Rostock) einen Nebenbuhler getötet und einen weiteren niedergestochen haben.

Voriger Artikel
Autos driften auf der Mahnkeschen Wiese
Nächster Artikel
21-Jähriger flüchtet im Auto vor der Polizei

Mit Baggern sucht die Polizei nach Leichenteilen.

Quelle: Stefan Tretropp

Tessin. Furchtbarer Kriminalfall in der Nähe von Tessin bei Rostock: Ein 29-Jähriger soll aus Eifersucht einen zwei Jahre jüngeren Nebenbuhler niedergestochen und einen weiteren Mann sogar ermordet haben. Der mutmaßliche Täter war bereits nach der Messerattacke im Oktober festgenommen worden, sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Nun kommt heraus, dass dies wohl nicht das einzige Verbrechen des Mannes war: „Wir haben den Anfangsverdacht, dass er außerdem ein Tötungsdelikt begangen haben könnte“, sagte Staatsanwalt Harald Nowack. Die Ermittler werfen dem 29-Jährigen vor, einen weiteren Nebenbuhler umgebracht zu haben. Bei dem Opfer soll es sich um den seit April 2016 vermissten Mathias G. (27) aus Kronskamp handeln.

Die Mordkommission der Rostocker Polizei geht davon aus, dass der mutmaßliche Täter die Leiche des Vermissten auf seinem Grundstück in der Ortschaft Stormstorf verscharrt hat.

Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Swinemünde

Tod eines behinderten Schülers löst Entsetzen aus / Polizei kann drei Tatverdächtige festsetzen / Einer ist auf der Flucht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge