Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei verstärkt Kontrollen

Zinnowitz Polizei verstärkt Kontrollen

Beamte eilen mit Hubschraubern zu insgesamt vier Einsatzorten

Zinnowitz. Da staunten gestern Nachmittag manche Autofahrer nicht schlecht, als am Ortsausgang von Zinnowitz auf einmal zwei Hubschrauber der Bundespolizei landeten. Die uniformierten Insassen machten sich sofort auf den Weg zu einem Kontrollpunkt zwischen Zempin und Zinnowitz. „Wir führen hier eine sogenannten Hubschraubersprungfahndung durch“, erklärt Sprecherin Manina Puck. Ziel dieser Aktion war es, die grenzüberschreitende Kriminalität zu bekämpfen beziehungsweise einzudämmen.

An vier verschiedenen Orten waren die Polizeibeamten im Einsatz. „Die Kontrollpunkte sind Zinnowitz, Lühmannsdorf, Pinnow und Zirchow. Ein Ort wird in der Regel nicht lange gehalten, da er mit der Zeit ,ausgebrannt’ ist. Das spricht sich bei den Kriminellen oft schneller rum als gedacht.“

Die Transport- und Mehrzweckhubschrauber LTH Eurocopter vom Typ „H 155“ aus Schleswig-Holstein unterstützten die Polizisten bei der Arbeit. Durch die Helikopter waren die Polizeibeamten noch schneller am nächsten Einsatzort. „Wir wollen vor allem die illegale Einreise verhindern; wenn jemand ohne gültigen Reisepass nach Deutschland kommt. Deswegen nehmen wir diese Kontrollpunkte, die sich in der Nähe einer Grenze befinden“, sagt Puck.

Bis in den späten Abend wurde kontrolliert. Bis Redaktionsschluss stellten die Beamten keine illegalen Grenzüberschreitungen fest.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge