Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Polizisten mit Stein angegriffen

Rostock Polizisten mit Stein angegriffen

Ein fast nackter Mann drang am Montag in der Rostocker Innenstadt in eine Wohnung ein und zerstörte das Inventar.

Voriger Artikel
Vier Menschen bei Kollision auf Rügen schwer verletzt
Nächster Artikel
Mann schläft Rausch auf der Straße aus

Ein Randalierer hat am Montag in der Rostocker Innenstadt drei Polizisten verletzt.

Quelle: Stefan Tretropp

Rostock. Ein Randalierer hat am Montag am neuen Markt in der Rostocker Innenstadt drei Polizisten angegriffen und einen davon mit einem Stein schwer verletzt.

Nach Polizeiangaben war der Mann nur mit einer Unterhose bekleidet. Mit einem Beutel Steine bewaffnet hatte er gegen 7 Uhr in einem Wohnhaus in der Kröpeliner Straße randaliert.

Die zunächst alarmierten zwei Streifenwagenbesatzungen reichten nicht aus, um den Mann zu bändigen. Weitere Polizisten eilten zur Unterstützung in die Kröpeliner Straße. Als die Beamten den Mann überwältigen wollten, warf dieser einen der mitgebrachten Steine in das Gesicht eines der Polizisten. Der 43-Jährige verlor laut Auskunft von Pressesprecherin Yvonne Hanske bei dem Angriff mehrere Zähne und viel Blut.

Der Angreifer habe sich dann in eine Wohnung im obersten Stockwerk geflüchtet. Er trat die Tür ein und verwüstete die Räume fast vollständig. Erst mit Unterstützung weiterer Beamter und durch den Einsatz von Pfefferspray konnte der 20-Jährige letztendlich überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Dabei wurden zwei weitere Polizisten leicht verletzt. 

Der Angreifer, ein Erntehelfer, hat keine Verbindungen zu den Bewohnern des Hauses.  Die Polizei ermittelt und prüft auch, ob der Tatverdächtige Drogen oder Alkohol konsumiert hatte. 

Cora Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rüting

Brandstifter oder Zeuge? – Dem geht die Polizei jetzt nach

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge