Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Pro Tag werden hier zwei Räder gestohlen

Greifswald Pro Tag werden hier zwei Räder gestohlen

Zahl der Straftaten ist insgesamt rückläufig / Hochburgen bleiben Heringsdorf und Greifswald

Greifswald. Im Landkreis Vorpommern-Greifswald wurden im Jahr 2015 insgesamt 16403 Straftaten registriert. Im Vergleich zum Vorjahr waren es 958 Straftaten, ein Rückgang um 5,5 Prozent. Damit setzt sich der Trend weiter fort, denn seit Jahren geht die Kriminalität zurück. Analog dazu wurden 2015 mit 9130 auch knapp 400 Straftaten weniger aufgeklärt als im Jahr davor. Das gab die Polizeiinspektion Anklam gestern mit der Vorstellung ihrer Kriminalstatistik bekannt.

Die Zahl der Straftaten liegt in Greifswald deutlich über dem Landesdurchschnitt. MV-weit wurden pro 100000 Einwohner 7326 Delikte begangen. In der Universitäts- und Hansestadt — hochgerechnet — mehr als 8500 (in absoluten Zahlen 4800). Kreisweiter Spitzenreiter ist Heringsdorf auf der Insel Usedom mit mehr als 13 000 (1170). Am ruhigsten war die Lage im Amt Lubmin.

Die häufigste Straftat: Diebstahl. Mehr als 7100 Fälle wurden angezeigt. Die Polizei konnte weniger als jeden Dritten aufklären. Oft hatten es die Langfinger auf Fahrräder abgesehen. Auch wenn auch in diesem Punkt die Zahlen rückläufig sind: Greifswald bleibt in dieser Hinsicht ein Schwerpunkt. 2014 waren es noch 828, 2015 verschwanden 761 Räder — im Durchschnitt etwas mehr als zwei am Tag.

Insgesamt wurden in Greifswald mehr als 2200 Diebstähle angezeigt. Die wenigsten gab es im Amt Uecker-Randow-Tal: 81.

Erfreulich ist der Rückgang bei den Wohnungseinbrüchen. Waren es 2013 noch 400, wurden im zurückliegenden Jahr nur noch 265 Fälle registriert. „Dieser Trend ist auch Ergebnis des Maßnahmenpaketes der Polizeiinspektion Anklam, welches im Jahr 2013 geschnürt wurde, um der besorgniserregenden Entwicklung wirkungsvoll zu begegnen“, heißt es seitens der Beamten. Beispielsweise gab es zusätzliche Streifen und verdeckte Einsätze des Landesbereitschaftspolizeiamtes. Zudem wurde an der Grenze zu Polen stärker kontrolliert. Kai Lachmann

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Pasewalk
Bei einer Verkehrskontrolle ertappte die Polizei am Samstag bei Pasewalk (Vorpommern-Greifswald) einen Autodieb.

Der Mann war am Samstag auf der A11 bei Pasewalk (Vorpommern-Greifswald) in eien Kontrolle geraten.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge