Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Promillefahrer gleich zweimal von Polizei ertappt

Stralsund Promillefahrer gleich zweimal von Polizei ertappt

Unfall gebaut, 1,44 Promille gepustet - Führerschein eingezogen. 90 Minuten später wurde ein Stralsunder dabei erwischt, als er schon wieder hinterm Lenkrad seines Skodas saß.

Voriger Artikel
Schlägerei bei Fest in Tempel
Nächster Artikel
Mann von Bäderbahn „Molli“ erfasst und schwer verletzt

Die Stralsunder Polizei wurden am Sonntag, kurz vor Mitternacht, zu einem Unfall in die Lion-Feuchtwanger-Straße gerufen.

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Stralsund. Gleich zweimal machte ein 57-jähriger Stralsunder am Sonntagabend Bekanntschaft mit der Polizei. Kurz nach 23 Uhr wurde am Sonntag eine Streife zu einem Unfall in die Lion-Feuchtwangerstraße gerufen.

Dort hatte der 57-Jährige mit seinem Skoda versucht in eine Parklücke zu fahren und dabei offenbar einen Renault über sehen, dessen Fahrer gerade im Überholvorgang war. Es kam zum Zusammenstoß, Schaden etwa 1000 Euro.

Der Skodafahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, konnte aber kurz darauf von der Polizei gestellt werden. Wie eine Polizeisprecherin am Montag dazu erklärte, stellten die Beamten bei dem Mann eine Alkoholfahne fest und ließen ihn ins Testgerät pusten – 1,44 Promille. Der Mann erhielt eine Anzeige wegen Fahrens unter Alkohol, der Führerschein wurde eingezogen und er musste sich eine Blutprobe unterziehen.

Gegen 0.35 Uhr, entdeckte eine Zeugin den Mann, als er gerade mit seinem Skoda starten wollte. Die Frau blockierte das Auto und rief die Polizei. In der Folge wurde eine zweite Anzeige ausgefertigt, erweitert um den Tatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Jörg Mattern

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnemünde
Schilder weisen auf die Gefahren an der Mole hin. Die tödlich verunglückte 13-Jährige soll mit Freundinnen auf Höhe des „Teepotts“ in die stürmische See gegangen sein. Rettungskräfte eilten zu Hilfe.

Die 13-Jährige, die am Dienstag an der Warnemünder Westmole verunglückte, starb gestern in der Uniklinik.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge