Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Radler auf Stadtautobahn angefahren

Rostock Radler auf Stadtautobahn angefahren

Ein 77 Jahre alter Mann ist am Montag in Rostock schwer verletzt worden.

Voriger Artikel
Taxifahrer prallt frontal gegen einen Baum
Nächster Artikel
Hanseklinikum eröffnet neue Notaufnahme

Beim Zusammenstoß eines Fahrradfahrers mit einem Auto wurde ein Mann am Montag auf der Rostocker Stadtautobahn schwer verletzt.

Quelle: Stefan Tretropp

Rostock. Ein 77 Jahre alter Mann ist am Montag auf der Rostocker Stadtautobahn von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 14.30 Uhr in Fahrtrichtung Warnemünde zu der schweren Kollision. Auf Höhe einer Bushaltestelle und einer Kleingartenanlage überquerte der Rentner auf seinem Fahrrad zunächst die zwei Spuren der Gegenrichtung. Er fuhr dann auf einem Trampelpfad zwischen den abgesenkten Leitplanken hindurch. Beim Überqueren der zweispurigen Strecke in Richtung Warnemünde beachtete er offenbar den Verkehr nicht und wurde von einem Transporter erfasst.

Der Radfahrer erlitt eine schwere Kopfverletzung, dazu mehrere Knochenbrüche und kam umgehend in die Klinik. Die Stadtautobahn blieb an der Stelle einspurig gesperrt.

In der jüngsten Vergangenheit gab es an dieser Stelle immer wieder schwere Unfälle zwischen Auto- und Radfahrern.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Säckingen

Ein 84 Jahre alter Autofahrer will eigentlich bremsen - drückt stattdessen aber das Gaspedal. Sein Fahrzeug rast in eine Menschengruppe vor einem Straßencafé. Zwei Menschen sterben.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge