Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Radler bei Unfall schwer verletzt

Grimmen/Brandshagen Radler bei Unfall schwer verletzt

Beim wechseln der Straßenseite wurde ein 71-Jähriger im nordvorpommerschen Grimmen von einem Pkw erfasst. Bei Brandshagen ereignete sich am Montagnachmittag ein weiterer Unfall. Der Verursacher hatte einen Atemalkoholwert von 3,22 Promille.

Voriger Artikel
Ein Polizist zum Anfassen
Nächster Artikel
Mann verursacht Unfall und trinkt danach Bier

Ein Streifenwagen der Polizei. Ein 71-Jähriger Radfahrer wurde am Montagnachmittag in Grimmen bei einem Unfall schwer verletzt.

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Grimmen/Brandshagen. Ein 71-jähriger Radfahrer wurde gestern Nachmittag bei einem Unfall in der Leningrader Straße in Grimmen verletzt. Der Mann hatte laut Polizei die Straße auf Höhe der Zufahrt zur Sporthalle überquert, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Polo, mit dem ein 40-Jähriger unterwegs war. Hierbei kam der Radfahrer zu Fall und zog sich dabei so schwere Kopfverletzungen zu, dass er mit einem Rettungswagen zur Unfallchirurgie nach Greifswald gebracht werden musste. Dort wurde er stationär aufgenommen.

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen kam es am Montag auf der B105 auf Höhe der Abfahrt nach Brandshagen (Landkreis Vorpommern-Rügen). Der 31-Jährige Fahrzeugführer eines Skoda Fabia aus Stralsund befuhr die B 105 aus Richtung Greifswald kommend in Richtung Brandshagen. Auf Höhe der Sperrfläche der Kreuzung Brandshagen überholte er einen 46-Jährigen, der mit einem Ford Mondeo dort fuhr. Als der 31-Jährige – offenbar zu früh – wieder nach rechts auf die Fahrspur wechseln wollte, kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beim Eintreffen der Polizei nahm der Unfallverursacher soeben noch einen Schluck Bier zu sich. Bei der Atemalkoholkontrolle wurde laut Polizei ein Promillewert von 3,22 ermittelt. Keiner der Unfallbeteiligten wurde verletzt. Der entstandene Sachschaden soll etwa 5000 Euro betragen. Beim dem Unfallverursacher wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Anja Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar

Polizei nimmt bei einer groß angelegten Aktion mehr als 800 Autos und Fahrer unter die Lupe

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge