Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Rettungskräfte mit Feuerwerkskörpern beworfen

Ribnitz-Damgarten Rettungskräfte mit Feuerwerkskörpern beworfen

In Ribnitz-Damgarten sind Sanitäter und Notarzt bei einem Einsatz aus einem Gebäude heraus mit Böllern attackiert worden. Die Polizei ermittelt.

Voriger Artikel
Mehr Drogen, weniger Handys in Gefängnissen von MV
Nächster Artikel
Nach Irrfahrt: Polizei sucht Geschädigte

Ein Notarzt- und ein Rettungswagen sind am Sonntagabend bei einem Einsatz in Ribnitz mit Feuerwerkskörpern beworfen worden.

Quelle: Stephan Jansen/dpa

Ribnitz-Damgarten. Angriff auf Rettungskräfte: Sanitäter und ein Notarzt sind am Sonntagabend in Ribnitz-Damgarten (Landkreis Vorpommern-Rügen) bei einem Einsatz mit Feuerwerkskörpern beworfen worden. Wie die Polizei mitteilte, fuhren Rettungswagen und Notarzt gegen 19 Uhr zu einem Patienten in der Danzinger Straße in Ribnitz. Als sie vor Ort eintrafen und das Wohnhaus betreten wollten, wurden sie aus einem Fenster heraus mit Feuerwerkskörpern beworfen. Nur ein vor dem Haus stehender Baum verhinderte, dass die Rettungssanitäter und der Notarzt durch die Feuerwerkskörper getroffen wurden. Um weitere Angriffe auf sich zu verhindern, wurde die Polizei zur Hilfe gerufen.

Die Beamten stellten unter dem Baum Reste von „Comet-Böllern“ fest. Nach Angaben eines Rettungssanitäters wurden die Feuerwerkskörper aus dem Fenster einer Wohnung im dritten Stock geworfen. Diese Wohnung wurde aufgesucht. Dort wurde ein 18-jähriger junger Mann angetroffen. Dieser bestritt, dass aus der Wohnung Feuerwerkskörper geworfen wurden. Bei der Besichtigung konnten auch keine Hinweise festgestellt werden. Aus diesem Grund bittet die Polizei mögliche Zeugen sich im Polizeirevier Ribnitz-Damgarten unter der Telefonnummer 03821-8750, in jeder anderen Polizeidienststelle oder in der Internetwache der Polizei zu melden.

Die erkrankte Person konnte im Anschluss durch die Rettungskräfte ins Krankenhaus nach Stralsund gebracht werden.

Virginie Wolfram

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PP Neubrandenburg

Am 02.02.2017, gegen 13:55 Uhr, kam es in Demmin in der Jarmener Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Fußgänger.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge