Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Schon wieder drei Mazda und ein Honda gestohlen

Greifswald/Stralsund Schon wieder drei Mazda und ein Honda gestohlen

In Greifswald und Stralsund hatten es Diebe erneut auf Modelle der japanischen Hersteller abgesehen.

Voriger Artikel
Elfjährige ist wieder zu Hause
Nächster Artikel
Wann schlagen die Satteldiebe wieder zu?

Hinter der technokratischen Tybezeichnung MX5 verbirgt sich ein schnittiges Cabrio.

Quelle: Dirk Behm

Greifswald/Stralsund. Unbekannte haben am Wochenende in Stralsund und Greifswald vier Autos im Wert von knapp 100 000 Euro gestohlen.

In Greifswald hatten es die Täter auf einen Maza MX5 im Wert von 36 000 Euro abgesehen. Das titanrote Auto mit dem Kennzeichen HGW - U 38 war in der Deichstraße abgestellt. Den Tatzeitraum grenzt die Polizei zwischen Freitag, 23. September, um 20.45 Uhr und Sonnabendmorgen um 8.30 Uhr ein.

In Stralsund erwischte es einen Mazda 2 (Kennzeichen: HST-OK 864) im Wert von 25 000 Euro, der in der Arnold-Zweig-Straße stand. Der Tatzeitraum gleicht dem des Greifswalder Diebstahls.

Außerdem wurde zwischen Freitag, 18.45 Uhr und Mitternacht ein Honda Accord mit dem Kennzeichen HST-BS 888 entwendet. Das schwarze Fahrzeug wurde im Heinrich-Heine-Ring auf Höhe der Hausnummer 82 zuvor durch die Eigentümerin geparkt. Der Pkw hat einen Wert von etwa 15 000 Euro.

In der Zeit von Sonntagabend, 21.30 Uhr und Montagmorgen, 8 Uhr, wurde ein roter Mazda 3 mit dem Kennzeichen HST-ER 315 und schwarzen Alufelgen entwendet. Dieser hat einen Wert von etwa 20 000 Euro.

„Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen“, teilen die Beamten mit. „Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei MV auf www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.“

In der Vergangenheit hatten es Autodiebe in Vorpommern schon häufiger auf Mazda-Modelle abgesehen. Grund war offenbar eine Sicherheitslücke im Schlüsselsystem. Aufgeklärt werden konnte bislang keiner dieser Diebstähle.

Kai Lachmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Die beiden Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Gegen 15.15 Uhr ereignete sich gestern auf der Westtangente in Wismar, Höhe „Mumpitz“, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem vier Personen zum Teil schwer verletzt wurden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge