Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Schrott-Lkw kippt um - Fahrer eingeklemmt

Schwaan Schrott-Lkw kippt um - Fahrer eingeklemmt

Der 49-Jährige wurde bei dem Unfall am Freitag in Schwaan (Landkreis Rostock) schwer verletzt.

Voriger Artikel
Frau stirbt nach Sturz von Steilküste
Nächster Artikel
Lastwagen rutscht in Graben

Mit schwerem Gerät befreiten Rettungskräfte den im Führerhaus eingeklemmten Lkw-Fahrer.

Quelle: Stefan Tretropp

Schwaan. Bei einem Verkehrsunfall in Schwaan (Landkreis Rostock) ist Freitagmittag ein Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Der 49-Jährige war lange Zeit im Führerhaus eingeklemmt, nachdem der mit Schrott beladene Lastwagen auf die Seite gestürzt war. Der Gesamtschaden wurde auf rund 115 000 Euro geschätzt.

Das Unglück ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 12 Uhr an der Niendorfer Chaussee. Der Mann wollte mit seinem Gefährt nach rechts auf das Gelände einer Tankstelle abbiegen. Beim Durchfahren der Kurve löste sich offenbar die Mulde, sodass die Zugmaschine umkippte. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwaan benötigte etwa 45 Minuten, um den im Führerhaus eingeklemmten Mann zu befreien. Dabei kam auch schweres Gerät, wie Schere und Spreizer, zum Einsatz. Der schwer verletzte Fahrer wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Sachverständiger der Dekra nahm zusammen mit der Polizei die Ermittlungen zur Unfallursache auf. Nach einer ersten Analyse könnte der Unfall auf einen technischen Defekt zurückzuführen sein.

Von Stefan Tretropp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Aibling/Berlin

Ein doppelter Irrtum des Fahrdienstleiters ist vermutlich Ursache des Zugunglücks von Bad Aibling mit elf Toten. „Menschliches Versagen“, und das in tragischer Verkettung - wie konnte es dazu kommen?

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge