Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Gewitter

Navigation:
Schulbus kollidiert mit Hund: Mädchen im Bus verletzt

Preetz-Altenpleen Schulbus kollidiert mit Hund: Mädchen im Bus verletzt

Am Dienstagmorgen kollidierte in Preetz auf der Kreisstraße 11 (Vorpommern-Rügen) ein Schulbus mit einem freilaufenden Hund. Dabei wurde ein achtjähriges Mädchen leicht verletzt, das bei der Notbremsung
im Bus zu Boden stürzte.

Voriger Artikel
Mann im Strandbad niedergeschlagen

Ein Kind im Schulbus ist bei einem Unfall am Mittwochmorgen in Preetz verletzt worden.

Quelle: Tilo Wallrodt

Preetz-Altenpleen. Ein 8-jähriges Mädchen, das im Bus zur Schule fuhr, ist am Dienstagmorgen bei einem Unfall in Preetz leicht verletzt worden.

Der Schulbus war gegen 7.30 Uhr durch die Preetzer Chausseestraße aus Richtung Stralsund kommend nach Altenpleen gefahren. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war plötzlich ein freilaufender Hund aus einer Einfahrt auf die Fahrbahn direkt vor den Bus gelaufen. Der 27-jährige Fahrer hatte zwar sofort gebremst, er konnte jedoch einen Zusammenstoß mit dem Hund nicht mehr verhindern.

Im Schulbus befanden sich 40 bis 50 Kinder, darunter das 8-jährige Mädchen, das bei dem Unfall leicht verletzt wurde. Durch das abrupte Abbremsen des Busses war es zu Boden gestürzt und hatte sich dabei Verletzungen am Arm zugezogen. Das Kind wurde zur ärztlichen Betreuung in ein Krankenhaus gefahren.

Ines Sommer

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Neubrandenburg
Am 29. August war ein 33-jähriger Fußgänger in Neubrandenburg angefahren und tödlich verletzt worden.

Die Neubrandenburger Staatsanwaltschaft hat Hinweise, dass es sich bei dem Unfall vom 29. August, bei dem ein 33-jähriger Fußgänger angefahren und tödlich verletzt wurde, um ein Autorennen gehandelt haben könnte.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge