Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Schwerer Arbeitsunfall im Melkzentrum

Zarnitz Schwerer Arbeitsunfall im Melkzentrum

Ein Mitarbeiter geriet am Dienstag in Zarnitz (Landkreis Vorpommern-Greifswald) mit einem Bein in eine Maschine.

Voriger Artikel
Mutmaßliche Affendiebe gestellt – Tier ist tot
Nächster Artikel
Polizei sucht Zeugen nach Radunfall

Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte in eine Klinik geflogen.

Quelle: Tom Schröter

Zarnitz. Ein Mitarbeiter des Melkzentrums in Zarnitz (Landkreis Vorpommern-Greifswald) wurde am Dienstag gegen 13 Uhr in Folge eines Arbeitsunfalls schwer verletzt. Wie vor Ort zu erfahren war, kam es während des Probelaufes einer Rundballenpresse zu einer Funktionsstörung, bei deren Beseitigung der betreffende Mitarbeiter einem Kollegen helfen wollte. Dabei geriet er, als die Presse lief, mit dem linken Bein in die Maschine.

Mit Verdacht auf eine Fraktur wurde der Mitarbeiter mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wolgast sowie der Landes- und der Kriminalpolizei fanden sich am Unfallort ein.

Das Melkzentrum in Zarnitz gehört zur Peeneland Agrar GmbH mit Sitz in Hohendorf.

Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Diplomatenstatus
Gedenken an der Unfallstelle. Foto:

Ein saudischer Diplomat öffnet seine Autotür, ein Radler fährt dagegen und stirbt. Ob Unglück oder Straftat, spielt für den Unfallverursacher rechtlich aber keine Rolle. Die Empörung ist groß.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge