Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schwerer Arbeitsunfall in Tischlerei

Wusterhusen Schwerer Arbeitsunfall in Tischlerei

Bei dem Unglück im vorpommerschen Wusterhusen wurden zwei Arbeiter verletzt, einer von ihnen schwer.

Voriger Artikel
Unfall auf der B105
Nächster Artikel
Awo-Chef: Bereicherung war systematischer Missbrauch

Ein Rettungswagen im Einsatz.

Quelle: Arno Burgi/archiv

Wusterhusen. Bei einem Arbeitsunfall in einer Tischlerei in Wusterhusen südlich vom Lubmin (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist am Freitag ein Mitarbeiter lebensbedrohlich verletzt worden. Der 46-jährige aus Gustebin wurde unter einem Stapel Holzplatten eingeklemmt und musste danach reanimiert werden, wie die Polizei in Anklam mitteilte. Der Mann wurde ins Uni-Klinikum nach Greifswald gebracht. Ein zweiter Arbeiter erlitt eine Handverletzung und einen Schock.

Wie es genau zu dem Unfall kam, müsse noch ermittelt werden, sagte ein Polizeisprecher.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Satow
Ein 16-jähriger Fahrradfahrer ist bei einem Unfall mit einem Auto in Satow (Landkreis Rostock) schwer verletzt worden. (Symbolfoto)

Ein jugendlicher Fahrradfahrer ist bei einem Unfall mit einem Auto in Satow (Landkreis Rostock) schwer verletzt worden. Der Autofahrer flüchtete. Nach ihm wird gefahndet.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge