Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Schwerer Auffahrunfall auf der B 96

Bergen Schwerer Auffahrunfall auf der B 96

Fünf Insassen wurden bei dem Unfall zwischen Bergen und Ralswiek auf Rügen verletzt. Die Bundesstraße war rund eine Stunde lang voll gesperrt.

Voriger Artikel
Pizza-Bote bei Unfall schwer verletzt
Nächster Artikel
600 Strohballen in Brand gesetzt

Vier Autos wurden am Dienstagnachmittag in einen Auffahrunfall auf der B96 zwischen Bergen und Ralswiek verwickelt.

Quelle: Maik Trettin

Bergen. Gleich vier Pkw wurden am Dienstagnachmittag in einen schweren Auffahrunfall auf der Bundesstraße zwischen Bergen und Ralswiek auf Rügen verwickelt. Dabei zogen sich fünf Insassen Verletzungen zu. Sie wurden zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus Bergen gebracht. Auf der Bundesstraße kam es zu erheblichen Verkehrbehinderungen. Die Straße war rund eine Stunde lang voll gesperrt.

Ein Chevrolet kam aus Richtung Bergen und wollte gegen 16.10 Uhr am Abzweig Jarnitz nach links abbiegen. Der Fahrer musste laut Polizei wegen Gegenverkehr anhalten. Der ihm folgende Nissan stand ebenfalls schon fast, als das dritte Auto, ein VW, auffuhr. Durch den Aufprall wurde der Nissan gegen den Chevrol geschleudert, prallte zurück und stieß noch mit einem Toyota im Gegenverkehr zusammen.

Die 52-jährige Fahrerin des Nissan wurde schwer verletzt, der 74 Jahre alte Fahrer und die 72-jährige Beifahrerin des Nissan sowie die 62-jährige Fahrerin und der 65-jährige Beifahrer des VW wurden leicht verletzt. Die drei aus Richtung Bergen kommenden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der 65-jährige Fahrer des Toyota blieb unverletzt und konnte mit dem Auto aus eigener Kraft den Unfallort verlassen. An den Fahrzeugen entstand nach Polizeiangaben ein Sachschaden von insgesamt 40 000 Euro.

Burwitz, Udo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge