Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Schwerer Unfall auf Rügen: Zwei Schwerverletzte

Muhlitz Schwerer Unfall auf Rügen: Zwei Schwerverletzte

Nach dem Frontal-Zusammenstoß zweier Autos war die B96n zwischen Muhlitz und Götemitz am Donnerstag zeitweise voll gesperrt.

Voriger Artikel
Nach Haftstrafe für Sprengstoff-Bastler: Berufung eingelegt
Nächster Artikel
Tischlerei ausgebrannt - 30 000 Euro Schaden

Auf der B96n auf Rügen sind am Donnerstag zwei Autos frontal zusammengestoßen.

Quelle: Christian Niemann

Muhlitz. Auf der Schnellstraße der Insel Rügen, der B96n, ist es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei wurde der 59 Jahre alte Fahrer eines der beteiligten Fahrzeuge lebensbedrohlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Greifswald gebracht.

Der schwere Unfall ereignete sich gegen 6.20 Uhr zwischen den Abfahrten Muhlitz und Götemitz auf der neu gebauten Schnellstraße. Die befuhr ein 44 Jahre alter Insulaner mit einem Ford in Richtung Stralsund. Aus bisher ungeklärter Ursache überfuhr an der Unfallstelle sogar beide in seiner Fahrtrichtung zur Verfügung stehenden Fahrspuren und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er frontal mit einem entgegenkommenden VW zusammen. Der Ford-Fahrer wurde schwer verletzt. Sein 59 Jahre alter Unfallgegner war im Fahrzeug eingeklemmt und musste von Rettern der alarmierten Feuerwehren Samtens und Rambin befreit werden.

Die neue Bundesstraße war nach Angaben eines Sprechers des Polizeireviers Bergen bis 8.45 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde von Altefähr und Samtens aus umgeleitet.

Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 30 000 Euro.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 1 zwischen Körkwitz und Ribnitz-Damgarten (Landkreis Vorpommern-Rügen) ist am Samstagabend ein 31-Jähriger ums Leben gekommen.

Bei dem schweren Unfall auf der Kreisstraße 1 zwischen Körkwitz und Ribnitz-Damgarten (Landkreis Vorpommern-Rügen) geriet am Samstagabend ein 31-Jähriger aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge