Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Schwerer Unfall auf dem Grünhufer Bogen

Stralsund Schwerer Unfall auf dem Grünhufer Bogen

Ein 49-Jähriger litt offenbar unter Ausfallerscheinungen und fuhr mit seinem Mercedes ungebremst auf einen Skoda. Die Polizei in Stralsund ermittelt wegen Verkehrsgefährdung.

Voriger Artikel
22-jähriger Urlauber in Baabe vor dem Ertrinken gerettet
Nächster Artikel
Einbrecher stehlen Tresor aus der Wand

Nach einem Unfall in Stralsund mussten zwei Männer in der Notaufnahme des Hanseklinikums behandelt werden.

Quelle: Alexander Müller

Stralsund. Zwei Männer sind am Montagabend nach einem Verkehrsunfall in Stralsund ins Krankenhaus gebracht worden. Der Zusammenstoß ereignete sich gegen 18.15 Uhr auf dem Grünhufer Bogen auf Höhe des Strelaparks. Ein Mercedes war dort ungebremst auf einen Skoda aufgefahren.

Zuvor war im Polizeihauptrevier in Stralsund eine Meldung eingegangen, dass auf dem Heinrich-Heine-Ring in Fahrtrichtung Grünhufer Bogen ein Mercedes mit Greifswalder Kennzeichen verkehrsgefährdend unterwegs sein soll. Auf dem Weg dorthin erreichte die Streife die Nachricht über den Unfall.

An der Unglücksstelle erklärte der 49-jährige Mercedes-Fahrer schließlich, dass er sich bei einem Unfall auf einer Privatbaustelle verletzt habe und unter Ausfallerscheinungen leide. Der 47-jährige Skoda-Fahrer stand unter Schock.

Beide Männer wurden in der Notaufnahme des Hanseklinikums medizinisch versorgt und konnten das Krankenhaus anschließend wieder verlassen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 15 000 Euro. Ermittelt wird gegen den Unfallverursacher wegen Verkehrsgefährdung.

Jens-Peter Woldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge