Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Sieben Verletzte bei Unfällen in MV

Röbel/Anklam/Dargun Sieben Verletzte bei Unfällen in MV

Bei drei Kollisionen bei Röbel, Dargun (Mecklenburgische Seenplatte) und dem vorpommerschen Anklam um die Mittagszeit entstand am Samstag ein Gesamtschaden von 35 500 Euro.

Voriger Artikel
Ein Verletzter nach Unfall auf Stadtautobahn
Nächster Artikel
Feuer in leerstehendem Haus

In Mecklenburg-Vorpommern kam es am Samstag zu mehreren Verkehrsunfällen.

Quelle: Tilo Wallrodt

Röbel/Anklam/Dargun. Bei drei Verkehrsunfällen in MV sind am Samstag insgesamt sieben Menschen verletzt worden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 35 500 Euro.

In Röbel hatte gegen 10 Uhr ein 29-Jähriger einen 32 Jahre alten Mann auf der B192 in Richtung Alt Schwerin überholt und vor ihm stark abgebremst. Der 32-Jährige und eine folgende Autofahrerin konnten noch rechtzeitig bremsen. Ein weiterer Autofahrer fuhr bei dem Versuch, dem Wagen der Frau auszuweichen, in den Straßengraben. Die Beifahrerin erlitt einen Schock. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Ein 45 Jahre alter Motorradfahrer ist gegen 12.15 Uhr auf der Ortsumfahrung Anklam B 109 Höhe Flugplatz von der Straße abgekommen. Nach Polizeiangaben gelang es dem Mann, der in Richtung Pasewalk unterwegs war, sein Krad wieder auf die Fahrbahn zurückzulenken. Er verlor aber die Gewalt über das Krad und stieß im Gegenverkehr mit einem Auto zusammen. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt. Der 64-jährige Fahrer des Wagens und dessen 61-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden beträgt 30.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die B109 für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen in beiden Richtungen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

Auf der B110 zwischen Dargun und Gnoien kam es gegen 13.10 Uhr zu einem Auffahrunfall. Eine 52-Jährige hatte im Einmündungsbereich zur L 231 stark bremsen müssen. Der Fahrer des folgenden Wagens bemerkte das zu spät. Dei Beifahrerin der 52-Jährigen wurde schwer verletzt, die Fahrerin und eine weitere Insassin leicht. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen auf etwa 2500 Euro geschätzt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen/Lichterfelde

Heike Richter will sich bei einem Biker aus MV, der der Tochter half, bedanken — Sie sucht ihn über Facebook

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge