Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Stralsund: Windjammer in den Hafen geschleppt

Stralsund Stralsund: Windjammer in den Hafen geschleppt

Vier Schiffe waren an der Bergung bei Sturm und hohem Wellengang beteiligt

Voriger Artikel
Versehentlich im falschen Transporter losgefahren
Nächster Artikel
Drei Schwerverletzte bei Unfall auf A20

Saß gestern nach der Havarie in Stralsund fest: Der Großsegler „Eye of the Wind“ war am Montag auf dem Weg zur Hansesail vor Hiddensee auf Grund gelaufen und musste nachts in den Stralsunder Hafen zurückgeschleppt werden.

Quelle: Fotos: Marlies Walther (3)/miriam Weber (1)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

OZ Premium

OZ Premium

34,45 € im Monat

Bereits gekauft?

OZ Digital

OZ Digital

21,45 € im Monat

Bereits gekauft?
OZ Tagespass für 0,99 € 24 Stunden testen
Jetzt testen
OSTSEE-ZEITUNG lesen ab 8,95 € pro Monat
Jetzt Informieren
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mönchengladbach/Krefeld

Ob die verabreichten Mittel in dem alternativen Krebszentrum am Niederrhein wirklich Ursache für den Tod von drei Patienten waren, ist noch unklar. Aber die Behörden warnen weiter: Wer dort behandelt wurde, sollte sich in „fachkundige Behandlung“ begeben.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge