Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Strömender Regen: Kleintransporter kracht in Haltestelle

Rostock Strömender Regen: Kleintransporter kracht in Haltestelle

In Rostock ist ein Wagen von der Fahrbahn abgekommen und in eine Straßenbahnhaltestelle gefahren. Teile des Geländers durchbohrten die Frontscheibe des Autos.

Voriger Artikel
Parkplatzunfall unter Einfluss von Alkohol
Nächster Artikel
Erneuter Einbruch in das Post-Verteilerzentrum

In Rostock krachte ein Wagen in eine Haltestelle.

Quelle: Stefan Tretropp

Rostock. Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein ist am Donnerstagnachmittag ein Kleintransporter in eine Straßenbahnhaltestelle gefahren. Der Fahrer war gegen 14 Uhr laut Polizei auf der St.-Petersburger-Straße unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und in eine Haltestelle krachte. Zum Unfallzeitpunkt hatte es stark geregnet.

 

Bei dem Aufprall beschädigte das Auto einen Großteil der Begrenzungen an der Haltestelle. Passanten wurden nicht verletzt. Der Fahrer des Transporters wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Teile des Geländers durchbohrten beim Unfall die Frontscheibe des Wagens und verfehlten ihn nur knapp.

Die Strecke Richtung Evershagen blieb kurzzeitig gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Stefan Tretropp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rambin
Die Polizei in Rambin hat ein Diebes-Trio gefasst.

Die jungen Männer aus dem Raum Stralsund wolten eine Werkstatt ausräumen. Auch andere Taten gehen vermutlich auf ihr Konto.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge