Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Suche nach Vermisstem eingestellt

Ribnitz-Damgarten Suche nach Vermisstem eingestellt

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Der 67-jährige Ribnitzer wird seit Mittwoch vermisst. Zuletzt ist er am Hafen gesehen worden.

Voriger Artikel
Politiker stellt Strafanzeige wegen Windkraftschrott
Nächster Artikel
Autos im Wert von fast 100 000 Euro gestohlen

Die Polizisten der Hundestaffel aus Stralsund besprechen am Ribnitzer Hafen die Suche nach dem Vermissten.

Quelle: Michaela Krohn

Ribnitz-Damgarten. Die Polizei hat die Suche nach dem vermissten Ribnitz-Damgartener eingestellt. Passanten hatten den 67-Jährigen am Mittwoch zunächst auf dem Ribnitzer See (Vorpommern-Rügen) gesehen und später vermutet, dass er ins Eis eingebrochen sein könnte, da sie sein Fahrrad am Hafen entdeckt hatten, er selbst aber verschwunden war. Am Donnerstag suchte zunächst bis 17 Uhr die Hundestaffel aus Stralsund mit mehreren Tieren nach dem Mann. Ein Spezialhund von der Insel Rügen suchte am Abend von 18.15 bis 20.30 Uhr den Uferrand und das Eis ab – ohne Erfolg.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an, erklärte die Sprecherin der Polizeiinspektion Stralsund, Ilka Pflüger gestern. Die Fahndung nach dem Mann laufe. So würden unter anderem Personen aus dem Umfeld des Mannes befragt, die eventuell Aussagen über seinen Verbleib machen könnten.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Ribnitz-Damgarten unter 03821/8750 zu wenden. Der 67-Jährige war zuletzt am Mittwoch gegen 15 Uhr am Fischrestaurant im Ribnitzer Hafen gesehen worden. Er ist relativ klein und hat eine sportliche Figur.

Anika Wenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Einsatz der Beamten fand im Bereich der Brunnenaue statt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge