Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Transporter landet im Straßengraben

Bergen Transporter landet im Straßengraben

Fahrer wollte Wild ausweichen und kam bei Mölln-Medow von der Fahrbahn ab.

Voriger Artikel
Polizei bedankt sich für couragiertes Verhalten
Nächster Artikel
Umherfliegendes Schild knallt gegen Autos

Ein Reh querte am Sonnabendmorgen gegen 6.45 Uhr die Kreisstraße zwischen Ketelshagen und Bergen. Der Fahrer eines ankommenden Kleintransporters landete beim Ausweichmanöver im Straßengraben.

Quelle: Martin Schutt

Bergen. Er wollte einem Reh ausweichen und landete im Straßengraben: Der Fahrer eines Kleintransporters hat sich am Sonnabendmorgen bei einem Unfall zwischen Ketelshagen und Bergen leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 6.45 Uhr auf der Kreisstraße, die der 36-Jährige von Ketelshagen kommend in Richtung Bergen befuhr.

Wie die Polizei mitteilt, kreuzte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Der Fahrer leitete ein Ausweichmanöver ein, kam dabei aber mit dem Transporter nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit einem Baumstumpf. In der weiteren Folge kippte das Auto auf die linke Fahrzeugseite und kam so im Straßengraben zum Stillstand. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht. Am Kleintransporter entstand ein Sachschaden von rund 10 000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, das der Fahrer nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,50 Promille. Gegen den Fahrer wird nun wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr strafrechtlich ermittelt.

Udo Burwitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sanitz
Der Fahrer eines Getreidetransporters ist am Montag auf der Bundesstraße 110 bei Sanitz (Landkreis Rostock) verletzt worden.

Bei dem Unfall am Montag auf in der Nähe von Sanitz (Landkreis Rostock) wurde der Fahrer verletzt. Warum der Lkw von der Straße abkam, ist noch unklar.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge